Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, musst Du dich kostenlos anmelden, bevor Du Beiträge verfassen und Fragen stellen kannst.
Klicke auf nachfolgenden Link, um die Anmeldung zu starten. - Anmeldung jetzt starten.

Apple Magic Mouse Batterie neigt sich dem Ende

  1. ‹ Older
  2. vor 10 Jahren

    Habe das gleiche Problem, Tastatur max. 14 Tage, Maus etwas länger. Habe einen iMac 3.06. Hatte schon mal im ReStore nachgefragt, da sagte man mir, bei uns laufen die Sachen Monate. Wer`s glaubt.

    Bin jetzt auch auf Akkus umgestiegen. Wenn auch das nichts bringt müssen Schnüre her, oder Logitech.

    gusa

  3. joe ekine

    3 Feb 2010

    Mittlerweile verfluche ich fast die Magic Mouse. Meine Maus ist jeden Tag ca. 13 Stunden im Einsatz und spätestens nach 2 Wochen muss ich die Akkus wechseln. Das ist ein negativer Umstand zumal die Magic Mouse ansonsten eine geniale Maus ist.

  4. Christian

    5 Feb 2010

    Danke für den Tipp. Ich war auch enttäuscht, denn meine MagicMouse hat nur 3 Wochen bei täglich mehrstündiger Benutzung durchgehalten.

    Was mich wundert: Die Tastatur wird genau so häufig genutzt und hat jetzt nach 4 Wochen immer noch 100% Ladestatus?!

    Ich nehme jetzt zur Überbrückung eine USB-Maus bis ich meine Akkugroßbestellung durchgezogen habe.

  5. Alex

    24 Feb 2010 Administrator 10.13 (High Sierra) MacBook Air iMac iPhone 6

    Wen es interessiert, die Tastatur hält ungefähr 6 Monate mit diesen Akkus. :-)

  6. Jan Gaulke

    10 Mar 2010

    Nun Tastaturen tasten auch nicht ständig die Oberfläche ab, daran könnte es liegen, dass die Tastatur meistens länger hält. Außerdem ist die nutzung meist intensiver bei einer Maus.
    Was sind Eneloop-Akkus? Hab ich noch nie was von gehört...:)

  7. Alex

    22 Mar 2010 Administrator 10.13 (High Sierra) MacBook Air iMac iPhone 6

    Zu Eneloop hat Wikipedia folgendes zu sagen:

    "Das Besondere an diesen Akkus ist eine sehr geringe Selbstentladung. Gewöhnliche Akkus verlieren ständig ihre Ladung. Die Selbstentladung gebrauchter Akkus kann auch mehr als 50 % pro Woche betragen, auch wenn die Akkus ansonsten noch ihre volle Kapazität haben."

    :)

  8. HOLGER

    11 May 2010

    also ich hab den iMac mit magic mouse seit 5 Wochen und schon dreimal Akku gewechselt. Das finde ich als sehr negativ für so ein hoch gelobtes Produkt. Hier sollte Apple endlich mal nachbessern ...aber das wird dauern die schwimmen gerade auf einer Erfolgswelle und da stören ein paar negative Berichte von Anwendern nicht ...haben ja schon gekauft ...schade eigentlich weil sonst bin ich sehr zufrieden mit dem iMac

  9. Harald

    20 May 2010

    Bei mir hät die Batterie noch deutlich kürzer. Habe mit guten Batterieren genauso experimentiert wie die Billig Importen beim Import Export Shop. Zwischen 1 Woche (okay die waren echt Ramsch) und 5 Wochen bei den guten.

    Probiere mal Akkus aus...

    Aber was spräche gegen ein Kabel?

  10. vor 9 Jahren

    Andreas Habicher

    7 Jan 2011

    2 Durchgänge, 6 Wochen. Das Akkuladegerät von Apple wirbt damit, dass es "bis zu zwei" Akkus gleichzeitig aufladen kann - kein Wunder, dass es stets von der Seite abgelichtet wird.
    Mein Ausweg aus dem Mausdilemma: Ich verwende nun lieber das Trackpad.

  11. vor 8 Jahren

    LukeSkyyvodka

    5 Mar 2012

    Da frage ich mich, wo das Problem ist? Batterien sind leer? Volle rein.
    Gehen wir von 3.99 für ein 8er-Pack aus. Und einer Leistungsdauer von 3 Wochen/2Stück, dann können wir für 20€ über ein Jahr mit der Maus arbeiten. Das ist ein Beispiel für die Sparfüchse. :-D

    Ansonsten viel Spaß.

  12. vor 6 Jahren

    Curameng

    27 Sep 2013

    Es wird mit der Magic Mouse ist jetzt nur mal interessant Eneloop Batterien

  13. abbazia11

    10 Oct 2013

    Hallo,
    ich habe eine Ladestation (USB)
    während der Ladung läuft die Ersatz Mouse.
    Klappt Prima

  14. Marauder1981

    10 Oct 2013

    Hallo,
    vielleicht schreibst du nochmal kurz ein paar Worte dazu, oder schreibst mal ein Review über die Ladestation.

    Gruß,

    Mike

  15. abbazia11

    10 Oct 2013

    :D Hallo,
    habe die Ladestation über Ebay ersteigert.
    Weil mir der ewige Batterie Wechsel auch nervte.
    Hier ein paar Bilder
    "Artwizz" Produkt

  16. Marauder1981

    10 Oct 2013

    Hallo,
    bist du denn zufrieden damit?
    Ich hatte auch kurzzeitig überlegt mir sowas zuzulegen. Auch für die Tastatur.
    Jedoch waren die Kritiken zum Teil vernichtend.
    Lahme Akkuqualität, ungenaue Passform des Deckels und sogar Überhitzung der Akkus mit geschmolzenem Plastik haben mich dann doch davon abgehalten.

    Gruß,

    Mike

  17. abbazia11

    10 Oct 2013

    Hi,
    schau mal [hier Artwizz - Induction Charger Pro / Induction charger for Magic Mouse
    Ich weiß nicht was die anderen für ne Marke benutzen,bei mir Funktioniert es einwandfrei.
    Wenn die Mouse geladen ist zeigt Sie am Mac 100% an.
    Also bei mir ist nichts mit Überhitzung oder sonstiges.
    Selbst die Auflage ist noch nicht einmal warm:
    Hoffe das hilft!!! :D

  18. Marauder1981

    10 Oct 2013

    Hallo,
    ja genau das Gerät meinte ich.
    Vielleicht ist es mittlerweile in der neuen Auflage erschienen.
    Aber wenn es wirklich so reibungslos funktioniert ist es definitiv eine gute Sache.

    Gruß,

    Mike

  19. Alex

    11 Oct 2013 Administrator 10.13 (High Sierra) MacBook Air iMac iPhone 6

    Der von Mobee ist besser ;-)

    www.amazon.de/Mobee-Magic-Charger-Induktions-Ladegerät/dp/B0051MYREM/ref=sr_1_cc_1?s=aps&ie=UTF8&tag=amzid-21&qid=1381518952&sr=1-1-catcorr&keywords=magic+mouse+mobee

  20. schnubbi

    19 Oct 2013

    Wer braucht schon Mäuse!:-D

  21. vor 2 Jahren
    Bearbeitet vor 2 Jahren von Kurt Radowisch

    Ich habe die Magic Mouse 2 nun schon fast zwei Jahre und bin voll zufrieden damit.
    Der Akku ist in wenigen Stunden vollgeladen und hält drei Monate.
    Selbst nach der Akkuwarnung hält er noch zwei Wochen
    Der einzige Nachteil ist, daß man die Maus während des Ladens nicht benutzen kann, da die Lightning-Ladebuchse an der Unterseite ist.
    Wettgemacht wird dieser Nachteil dadurch, daß bereits wenige Minuten Ladung für mehrere Stunden Arbeit reichen.
    Wenn sie also mitten unter Arbeit den Geist aufgibt (was sie gemäß Murphy's Gesetzen immer macht), mache ich eben ein paar Minuten Pause, stecke die Maus an, hole mir ein Bier, stecke die Maus wieder ab und arbeite weiter. Und dann, über Nacht lade ich sie ganz voll.

    Aufgefallen ist mir, daß das Vorgängermodell an der Unterseite eine grüne LED zur Betriebsanzeige hatte. Bei der Zweier wurde darauf verzichtet, es gibt nur einen grünen Farbfleck am Schalter.
    Wahrscheinlich dachten die Entwickler: Eine LED weniger - ein Stromverbraucher weniger. Und die LED an der Unterseite hat man sowieso kaum gesehen.

    LG

 

oder registriere Dich, um zu antworten!