Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, musst Du dich kostenlos anmelden, bevor Du Beiträge verfassen und Fragen stellen kannst.
Klicke auf nachfolgenden Link, um die Anmeldung zu starten. - Anmeldung jetzt starten.

OSX 10.9 mit bootcamp und Win7 startet nicht mehr

  1. vor 5 Jahren

    GoSpirit

    22 May 2014

    Hallo zusammen!

    Bin schon ziemlich verzweifelt, hab gegoogelt und sufu verwendet und komme nicht weiter:

    Konfiguration:
    IMac (2010) und OSX 10.9 mit bootcamp und Windows7

    Ich hab vor 4 Wochen Windows 7 mit bootcamp installiert. Funktionierte einwandfrei.
    Betriebssystemauswahl mit ALT-Taste funktioniert einwandfrei. Nach dem Aktivieren von OSX kommt der Apfel, danach ein Balken, der ca. 15min vor sich hin wächst. Danach schaltet sich das System aus. Mehrfaches Versuchen den Mac unter OSX neu zu starten schlug jedesmal fehl.

    Ich habe darauf hin HFSExplorer unter Win7 installiert, um einen Zugriff auf die OSX-Partition zu bekommen, um Dateien zu sichern. Fehlgeschlagen.

    Meine Fragen:

    • Wie bekomme ich wieder Zugriff auf mein OSX?
    • Wenn ich das OSX neu aufsetze, was passiert mit meinen Dateien (Dokumente, Fotos). Einen Verlust meiner Programme könnte ich verschmerzen, nur meine Docs und Fotos... *puhhhh

    Nein, Timemaschine-Sicherung hab ich nicht. Völlig daneben, ich weiß.... :(

    Kann mir jemand weiterhelfen? Wie bekomme ich ohne gravierenden Dateiverlust mein OSX wieder zum Laufen?

    Ich danke vielmals im Voraus,
    Liebe Grüße
    GoSpirit

  2. GoSpirit

    23 May 2014

    Update:
    Das Festplattendienstprogramm meldet Fehler bei der Partitionstabelle und dass eine Live- Reparatur nicht unterstützt wird.

    Hat jemand eine Idee?

  3. Der Reisende

    24 May 2014 10.13 (High Sierra) MacBook Pro Power Mac G5 iPhone 6s iPod touch 4G

    SMC- und PRAM Reset durchführen. Hilft das nicht, Windows starten, Systemsteuerung öffnen. Dort die Boot Camp Systemsteuerung aufrufen und das OS X Volume als Startvolume auswählen.

  4. GoSpirit

    24 May 2014

    SMC und PRAM zurückgesetzt, OS X in der Bootcamp Systemsteuerung als Startvolume gesetzt, leider alles beim Alten.

    Hab die Windows bootcamp Treiber von der 10.6.2 CD nachinstalliert. Seit dem hab ich unter Win7 Zugriff auf die HFS Partition, Dateien konnte ich sichern. Danach versucht, das OS X von der CD neu zu installieren. Paradoxerweise kennt das Setup Programm die eigene Partition nicht, Windows schon.

    Bin am Ende meines Lateins...

  5. Der Reisende

    25 May 2014 10.13 (High Sierra) MacBook Pro Power Mac G5 iPhone 6s iPod touch 4G

    Starte den Mac mit der Tastenkombination cmd+R. Starte das Festplatten Diewnstprogramm und lasse die OS X Partition auf Fehler prüfen und gegebenenfalls reparieren. Das gleiche mit den Zugriffsrechten. Von dort aus kannst du, falls nötig Mavericks auch neu installieren.

  6. GoSpirit

    25 May 2014

    Danke für Deine Antwort.

    Das Festplattendienstprogramm gab bei der Reparatur der OSX-Partition folgende Fehlermeldung zurück:

    • Beim Reparieren der Partitionstabelle sind Probleme aufgetreten.
    • Fehler: Die Live-Reparatur des Dateisystems wird nicht unterstützt.

    Ich hab eine Neuinstallation versucht, Internetverbindung über W-LAN hergestellt. Paradoxerweise erkennt das Installationsprogramm die eigene Partition nicht.
    Paradoxerweise deshalb, weil ich unter Windows 7 auf die HFS-Partition zugreifen und die Dateien sichern konnte.

    Nehme stark an, dass in einer "zerschossenen" Partitionstabelle die Ursache meines Problems liegt. Nachdem die Festplatte offenbar in Ordnung ist, die Programme und Dateien allesamt noch verfügbar sind, stellt sich die Frage, wie ich das Partitionstabellenproblem fixen kann. Mit dem Festplattendienstprogramm schlug sowohl die Reparatur der gesamten Festplatte als auch des OSX-Volumes fehl.

    Gibt es noch eine Lösung für mein Problem? Ich möchte mir wenn möglich das Löschen und Neueinstellen der Partition ersparen.

  7. Der Reisende

    25 May 2014 10.13 (High Sierra) MacBook Pro Power Mac G5 iPhone 6s iPod touch 4G

    Ich hoffe dein Englisch ist gut genug. Versuche es mit TestDisk.

    Repair a Mac OS X HFS+ Partition table – [PERR0_HUNTER]

  8. GoSpirit

    25 May 2014

    Ich hab Testdisk versucht und mir damit endgültig die Partitionstabelle zerschossen. Nicht mal die Windows-Partition ließ sich danach mehr starten.. :(

    Kein Thema, nachdem ich die Dateien zuvor bereits runtersichern konnte, hab ich mit dem Festplattendienstprogramm die Partitionen neu definiert, formatiert und das 10.6.2 neu aufgespielt.

    Unterm Strich die schnellere Lösung, ich komme zu einem neuen System und die wesentlichen Dinge sind wieder herzustellen.

    Danke für Deine Unterstützung!! :)

  9. Hallo.
    Ich habe mir letztens eine Windows 7 Home Premium.iso Datei heruntergeladen. Ich habe dann einen USB-Stick angeschlossen (mit 8GB) und öffnete Boot Camp-Assistent. Ich hoffte, dass ich damit Windows 7 auf meinen Mac OS X bekomme. Ich habe alle drei Haken "angekreuzt" und habe alles installiert. Doch als die Installation fertig war, startete der Mac neu und zeigte mir an: "no bootable device insert boot disk and press any key". Nach einiger Zeit fiel mir auf, dass -wenn ich die .iso Datei öffnete- sich ein Text im Finder öffnete und darin stand: "This disc contains a "UDF" file system and requires an operating system
    that supports the ISO-13346 "UDF" file system specification."
    Und wenn ich die .iso Datei mit dem DiskImageMounter öffnete, öffnete sich nur ein USB-Laufwerk oder so was (GRMCHPXFRER_DE_DVD). Dort waren zwar alle Sachen für Boot Camp und Windows 7 drin (wie zum Beispiel: autorun.inf oder boot), aber ich konnte diese/s Datei/Laufwerk nicht in eine .iso Datei umwandeln.

    Jetzt ist meine Frage, ob ihr vielleicht eine .iso Datei kennt die dafür geht oder ob ich es irgendwie anders machen muss.

  10. GoSpirit

    9 Dec 2014

    Ich hatte damals von Win 7 ein ISO-image, das ich mithilfe vom Festplattendienstprogramm auf eine DVD gebrannt habe. Einfach "brennen" anklicken und das ISO-file auswählen.
    Danach von der DVD starten und damit sollte es funktionieren... :)

  11. Wenn ich die DVD reingeschoben habe, auf die .iso Datei geklickt habe und dann auf Brennen gedrückt habe, spuckt mein Mac die
    DVD wieder aus.
    Gibt es vielleicht nicht andere Alternativen?
    Trotzdem Danke! :D

  12. GoSpirit

    9 Dec 2014

    Dein DVD-Rohling scheint nicht leer zu sein. Kann das sein?

  13. Weiß nicht. Habe das schon mit 3 DVD-Rohlingen versucht. Wenn ich die .iso Datei mit Rechtsklick anklicke und brenne sagt der Mac, dass der pegel des lasers nicht das medium kalibrieren konnte jnd wenn ich die .iso Datei über das Festplattendoenstprogramm brenne steht da, dass beim Medium ein Schreibfehler aufgetreten ist.

    Wenn es dafür keine Erklärung oder Hilfe gibt, könntest du dann vll erklären wie du es früher genau gemacht hast? :)

  14. GoSpirit

    9 Dec 2014

    Sorry, aber da kann ich Dir auch nicht weiterhelfen.
    Ich bin den Weg über das Festplattendienstprogramm mit brennen des ISO's auf eine DVD gegangen. Hat wunderbar geklappt.

  15. Ok. Kannst du mir vielleicht ein Video empfehlen? :)

  16. vor 4 Jahren

    Hallo zusammen,
    ich habe ungefähr das selbe Problem wie GoSpirit.

    Nachdem ich die Software meines MacBook Pros updaten wollte, hängt sich dieser jetzt immer beim Starten von Mac OS X auf.
    Ich könnte die Software jetzt auch eigentlich komplett neu installieren,
    zuvor habe ich aber leider keine Datensicherung vorgenommen.
    Ich war bereits bei einem "Computer Doktor", der meinte es ist durchaus möglich die Daten zu sichern, wenn meine Festplatte nicht beschädigt ist. Da Windows 7 über Bootcamp aber ohne Probleme läuft schätze ich, dass das auch der Fall ist.
    Weil das aber sehr viel kostet suche ich gerade selber nach einer anderen Lösung meine Daten selbst zu sichern.

    SMC und PRAM zurücksetzen hat nicht geholfen.
    Das Festplattendienstprogramm meldet einen Fehler, aber das Volumen kann ich nicht reparieren.

    Jetzt habe ich versucht über Windows auf die OS X Partition zuzugreifen.
    Meine iTunes Mediathek konnte ich dadurch sichern, jedoch kann ich nicht auf meine iPhoto Mediathek zugreifen. Dabei wären die Bilder eigentlich das Wichtigste.

    Ich habe es auch schon mit HSF Readern wie MacDrive oder HSF Explorer versucht aber ohne Erfolg.
    Ich habe auch Zugriff auf den iPhoto Mediathek Ordner, nur finde ich meine Bilder dort nirgends.

    Kann mir dabei jemand weiterhelfen?
    Bzw. GoSpirit wie bist du genau vorgegangen als du deine Daten gesichert hast?!

    Vielen Dank schonmals im Vorraus:)

  17. Der Reisende

    13 Sep 2015 10.13 (High Sierra) MacBook Pro Power Mac G5 iPhone 6s iPod touch 4G

    Wenn du an den Ordner Bilder in deinem Mac Benutzerordner Herankommst, sollte dieser eine Datei namens "Fotos-Mediathek" enthalten. Diese fungiert wie ein Container und enthält unter anderem deine Fotos. Sichere diese Datei und wenn du OS X neu installiert hast, ersetze die Mediathek mit der von dir gesicherten. Starte Fotos und siehe da, alle Fotos vorhanden.

  18. Danke schon mal für die schnelle Antwort.

    Ich komme über den Path: Macintosh HD / Users /Name / Pictures / iPhoto-Mediathek in einen Ordner mit vielen Dateien. Die Datei "Fotos-Mediathek" finde ich dort allerdings nicht.
    Ich habe anbei mal ein Bild des Orndern iPhoto-Mediathek.

    foto6b9rp7h3md.png auf fotos-hochladen.net

    Vielen Dank.:)

  19. Der Reisende

    13 Sep 2015 10.13 (High Sierra) MacBook Pro Power Mac G5 iPhone 6s iPod touch 4G

    Welche OS X Version nutzt du?

  20. Auf jeden Fall bereits OS X Yosemite.
    Da mein MacBook isch bei einem SoftwareUpdate aufgehangen hat, aber nicht die aktuellste Version.

  21. Newer ›
 

oder registriere Dich, um zu antworten!