Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, musst Du dich kostenlos anmelden, bevor Du Beitr├Ąge verfassen und Fragen stellen kannst.
Klicke auf nachfolgenden Link, um die Anmeldung zu starten. - Anmeldung jetzt starten.

Ereignisse mit Fotos aus iPhoto in Mediencenter bzw. Dropbox Ordner exportieren

  1. vor 3 Jahren

    consul

    5 Oct 2013

    Hallo, seit Wochen suche ich im Netz nach einer Antwort auf die Frage

    wie ich die Ereignisse von iPhoto mit den darin liegenden Original-Fotos als Ordner mit den Bildern in das Mediencenter von T-Online oder in Windows Bibliotheken oder die Dropbox exportieren kann.

    Alben anlegen und die Originalfotos im Finder anzeigen lassen und dann verschieben ist auf Grund der Masse der Ereignisse und der Fotos keine Alternative.

    Hat jemand eine automatisierte Lösung für mich. Leider kann ich auch nicht auf englisch sprachige Hilfevideos, die vielleicht eine Lösung darstellen zurückgreifen, da ich die Sprache nicht beherrsche und zudem ein ziemlicher Neuling in der Verwendung von IPhoto 11 Version 9.4.2 unter OS X 10.7.5 bin.

    Vielen Dank, dass sich jemand meines Anliegens annimmt. consul

  2. Marauder1981

    6 Oct 2013

    Hallo,
    und willkommen im Forum.

    Das ist schon ein ziemlich spezielles Problem für das es aber auch eine Lösung gibt.
    Sogar mit Video^^

    Guide: How To Export Photos From Apple iPhoto Whilst Keeping The Event Structure - YouTube

    Oder wenn es ein Tool sein darf dann dieses hier:

    iPhoto To Disk

    Der manuelle Export scheint aber das einzig probate Mittel sein um die Ereignisse zu sichern.
    Aber du kannst ja evtl. nochmal das Tool probieren oder nach anderen Tools suchen.

    Gruß,

    Mike

  3. consul

    6 Oct 2013

    Vielen Dank für die Hilfe. Bleibt mir noch das sprachliche Problem aber der Hinweis ist mir schon viel Wert. Und einiges kann man ja auch dank der Screenshots erkennen. So kann ich wieder etwas vorankommen. Also nochmals danke für die Unterstützung.
    Herzliche Grüße
    Torsten

  4. Marauder1981

    6 Oct 2013

    Hallo Torsten,

    deshalb hab ich dir das Video gepostet, da du ja sagtest Englisch ist nicht so deins.
    Da kann man die Arbeitsschritte auch sehen und somit adaptieren.
    Falls Probleme mit englischen Beschreibungen bestehen, nutze entweder den Google Translator oder poste hier den Text dann übersetze ich ihn dir.

    Gruß,

    Mike

  5. melix

    24 Apr 2014

    Das Thema ist zwar schon etwas älter, aber ich bin zwischenzeitlich auf eine noch sehr angenehme Lösung gestoßen. Mein Wunsch war folgender: Ich wollte in dem Sinne kein reines Backup meiner Fotos, sondern einen einfachen und automatisch Sync meiner iPhoto/Aperture Events in die Dropbox. Wenn ich Bilder nach dem Sync in iPhoto neu organisiere, verändere oder lösche, sollen diese Änderungen auch automatisch in Dropbox übernommen werden und keine Duplikate entstehen.

    Mit FUSE kann man aus so ziemlich allem was es so gibt ein Dateisystem generieren. So gibt es auch eine Möglichkeit mit iphotofs ( https://code.google.com/p/iphotofs/ ) aus der eigenen iPhoto-Bibliothek ein Volumen mit Ordnerstruktur getrennt nach Alben und Events zu erstellen.

    Die Ordner haben allerdings nur Leserechte - was für meinen Anwendungsfall völlig ausreichend ist. Nachdem das Volumen eingebunden ist, muss lediglich noch ein symbolischer Link in das Dropbox-Verzeichnis gelegt werden - das kann jeder wählen wie er mag.

    Wer sich damit nicht ganz so gut auskennt, dem sei dieses Tool empfohlen https://www.macupdate.com/app/mac/10433/symboliclinker .

    Ich habe seitdem in meinem Ordner Dropbox/Pictures/iPhoto immer eine saubere Kopie meiner iPhoto-Events.

    Ich hoffe mein kleiner Tipp war hilfreich!
    Gruß,
    Marco

  6. consul

    25 Apr 2014

    Hi, Marco,
    ich danke dir für die Hinweise. Werde gleich mal probieren, was ich ich hinbekomme. Ggf. werde ich dann auch mal die anderen Tipps ansehen. Wahrscheinlich muss ich aber doch noch mal einen Englischkurs belegen. Alle Hinweise, die ich zur Vereinfachung bekomme sind nämlich immer nicht in Deutsch abgefasst.
    Nochmal danke nach der langen Zeit. Aber die Frage bestand nach wie vor, da der letzte Hinweisgeber schon eine echte Unterstützung war, die Stapelverarbeitung aber immer bei fehlerhaften Bildern abbricht.
    Torsten

 

oder registriere Dich, um zu antworten!