Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, musst Du dich kostenlos anmelden, bevor Du Beitr├Ąge verfassen und Fragen stellen kannst.
Klicke auf nachfolgenden Link, um die Anmeldung zu starten. - Anmeldung jetzt starten.

Umzug Windows-PC zum iMac

  1. vor 6 Jahren

    Moritz1120

    29 Oct 2013

    Guten Abend,

    ich bin das erste Mal hier, auch weil ich seit dem letzten Sonnabend stolzer Besitzer eines iMac 21,5 bin. Erfahrungen mit MAC's habe ich bisher keine, ich komme aus der Windows-Welt.

    Ich habe ein Problem mit dem "Umzug" meiner Daten vom alten Windows-Rechner (WinXP) zum neuen iMac, genutzt hatte ich den Migrations-Assisstenten, der gute 13 Stunden brauchte (!), um ca. 95 GB Daten zu transferieren. Mein Windows-PC war per CAT-5 Kabel (allerdings über einen Stromnetz-Adapter, also per Strom-Steckdose) mit dem Router verbunden, der iMac per WLAN.

    Und nun konkret: Als ich den iMac eingerichtet hatte, war ich der einzige "Benutzer", also auch in der Funktion eines Admins. Wohl im Rahmen des Umzugs wurde ein weiterer Benutzer/Admin eingerichtet und zusätzlich ein "Gast". Das Starten der Migration mußte ich mehrfach anstoßen, mal fanden sich die beiden Geräte nicht, dann traute ich der Sache wegen der langen Dauer nicht und brach den Vorgang auch ab, jedenfalls lief die erfolgreiche Migration dann über den "Gast"-Zugang, wobei mich mein iMac beim Start nach dem Admin-Namen und Kennwort fragte.

    So, und nun ganz konkret: Diverse "Umzugs-Ordner" vom alten Windows-PC landeten teils beim zweiten Admin, teils im Gastzugang. Auf viele Datensätze, insbesondere Dokumente kann ich nicht zugreifen, wenn ich mich als "erster" Admin/Benutzer anmelde. So hatte ich es eigentlich vor, auch deswegen, weil ich in dieser Funktion z.B. OpenOffice herunter geladen und installiert habe, aber eben keinerlei Dokumente öffnen kann. Die liegen wohl in den "Umzugs-Ordnern" des 2. Admins bzw. des Gastes.

    Meine Frage (für all diejenigen, die mir bis hierher folgen mochten ;-) ):

    Kann ich evtl. den "Gast", aber hauptsächlich den 2. Admin löschen oder deaktivieren, um dann nach "normaler" Anmeldung als 1. Admin z.B. über OpenOffice auf die Dokumente zugreifen zu können? Oder gibt es da andere Möglichkeiten, diese "verstreuten" Datensätze auf der Ebene des 1. Admin's einzubinden?

    Oder sollte ich diese für mich wichtigen Dateien/Dokumente nochmals vom alten Windows-Rechner auf eine externe Festplatte kopieren und dann beim iMac wieder "einspielen"? (Dann könnten die "verstreuten" Dateien beim 2. Admin gelöscht werden?) Nur, wenn ich so verfahre, wohin genau müßten diese Datensätze für OpenOffice reinkopiert werden?

    Fragen über Fragen, ich hoffe und freue mich über Antworten,
    beste Grüße,
    Moritz1120

  2. Marauder1981

    30 Oct 2013

    Hallo Moritz,
    erstmal willkommen im Forum und viel Spaß mit deinem neuen Mac.

    Ich kann dir nur berichten wie es bei meinem Umstieg war. Um solche Funktionen wie "tolle Migration leicht gemacht" mache ich seit meiner letzten SSD "Migration" einen großen Bogen. Im Labor auf Standard PC`s getestet können sie sich in der realen Welt leider häufig nicht behaupten.
    So habe ich alle Dateien die ich auf dem mac brauche auf mein NAS kopiert und danach in die jeweiligen Ordner (Dokumente, Programme, Musik usw.) sortiert.
    Dann kannst du von Office zum Dokumente Ordner navigieren und hast dort alles wieder parat.

    Die Accounts kannst du dann unter Einstellungen - Benutzer/Gruppen verwalten bzw. die entfernen die du nicht mehr brauchst.

    Gruß,

    Mike

  3. Moritz1120

    31 Oct 2013

    Hallo Mike,

    besten Dank für deine prompte Antwort. Ich habe mir sowas in der Art schon gedacht, dann werde ich mich ans Werk machen und diverse Dateien manuell herüberholen.

    Als ich heute ein per eMail erhaltenes WORD-Dokument zunächst nicht mit dem bereits installierten OpenOffice öffnen konnte (irgendwie hat es dann doch geklappt) und ich es sodann unter eigenem Dateinamen abspeichern wollte im u.a. angebotenem Ordner "OpenOffice", was nicht klappte, ab dann also wußte ich, daß ich mich in die neue Mac-Welt doch erstmal umfangreicher einarbeiten muß, als zunächst gedacht. Aber ich denke, daß Forum hier wird mir dabei eine gute Hilfe sein.
    Das Speichern klappte übrigens dann doch, allerdings nur in der Ablage "Schreibtisch". Wie gesagt, "einarbeiten" ist das Stichwort der nächsten Tage.

    Viele Grüße,
    Moritz

  4. Moritz1120

    31 Oct 2013

    Nachtrag: Ich wundere mich gerade, daß beim Aufruf des übermittelten WORD-Dokuments nicht auch Pages angeboten wurde? Das habe ich doch auch "drauf"?

  5. Marauder1981

    1 Nov 2013

    Hallo,
    so weit ich weiß, sind Office (Word) Formate nicht zu den Apple Produkten kompatibel.
    Das war für mich ein Grund mich gegen Pages/Numbers und für Office Mac zu entscheiden.

    Gruß,

    Mike

  6. Moritz1120

    6 Nov 2013

    Hallo Mike,

    danke wiederum für deine Antwort. Wahrscheinlich werde ich mir noch die Office Mac Version zulegen, ich kann sie über die Firma, bei der ich arbeite, günstiger bekommen.
    Vielleicht noch zur Abrundung: Zum Thema Aufruf von Dokumenten über OpenOffice - ich bin da wohl viel zu "kompliziert" heran gegangen. Mein Problem war doch, daß mein OpenOffice zunächst keinerlei Dokumente gefunden hatte, die ich doch aber (manuell per externer Festplatte) vom alten Windows Rechner "rübergeholt" hatte. Ein Arbeitskollege, seit langem Mac-User, gab mir den Tip, die diversen Ordner mit meinen Dokumenten per "drag and drop" einfach in den "Dokumenten" des iMac abzulegen. Ok., ich öffne OpenOffice und siehe da, alle Ordner sind vorhanden und aufrufbar. Wie gesagt, ich hatte zu komplex gedacht, daß man evtl. in irgendwelchen Pfaden (wie man sie vom Windows Explorer kennt) diese Ordner irgendwie "einhängen" müßte.

    Und auch die Datensicherung per Time Machine ist einfach phänomenal! So leicht zu handhaben war noch kein mir bekanntes Programm in der Windows Welt. Und zuguterletzt, mein iMac hat das Fusion Drive Laufwerk, innerhalb von 10 sec. bin ich nach dem Einschalten startklar, einfach irre.

    Also, ich bin nachhaltig begeistert!

    Viele Grüße,
    Moritz

 

oder registriere Dich, um zu antworten!