Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, musst Du dich kostenlos anmelden, bevor Du Beiträge verfassen und Fragen stellen kannst.
Klicke auf nachfolgenden Link, um die Anmeldung zu starten. - Anmeldung jetzt starten.

iLifeAssetManagement-Rätsel

  1. vor 4 Jahren

    Eine Frage an die Experten:

    eine volle SSD veranlasste mich zur Suche nach den Speicherfressern mittels dem Tool OmniDiskSweeper.
    Als Ergebnis der Festplattenanalyse wird mir angezeigt, mein Ordner Library/Application Support/ iLifeAssetManagement/assets/ belegt 151 GB .
    Im Unterordner sub befinden sich Bilder. (151GB).
    Die Bilder habe eigentlich auf externe Festplatte liegen. Hab ich da eine Einstellung falsch gesetzt? Das iLifeAssetManagement war mir bisher nicht bekannt. Kann man den Ordner löschen - mit welchen Folgen? Ich denke es hat etwas mit der iCloud zu tun. Doch nutze ich nur die Standardgröße von 5 GB in der iCloud. Also bin ich völlig ratlos.
    Hat jemand einen Tipp???

    mibmac

  2. Habe die Lösung selbst gefunden:

    der Fotostream von Apple war die Ursache. Da ich viel mit dem iPhone fotografiere und in den Systemeinstellungen am MAC in den iCloud-Einstellungen Fotos/Optionen "Mein Fotostream" den Haken gesetzt hatte, wurden alle Fotos des Streams im Ordner iLifeAssetManegement gespeichert.
    Habe die Fotos des Streams im "assets/sub" gelöscht und gut 131 GB Platz gewonnen.
    Nun geht mir der Vorteil des Streams am MAC verloren, aber ich habe viel Platz gewonnen.
    Die iPhonebilder sind ja noch auf einer externen Festplatte gesichert.

    mibmac

 

oder registriere Dich, um zu antworten!