Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, musst Du dich kostenlos anmelden, bevor Du Beitr├Ąge verfassen und Fragen stellen kannst.
Klicke auf nachfolgenden Link, um die Anmeldung zu starten. - Anmeldung jetzt starten.

Laufwerk für MBP Retina 2015

  1. vor 5 Jahren

    Nachdem nun mein Speicherkonzept steht, ist das Laufwerk meine nächste Baustelle. Da ich inzwischen nicht mehr beabsichtige, die höhere Speicherkapazität einer Blu-ray zu nutzen, reicht offensichtlich ein DVD-Laufwerk.

    Ich möchte damit in erster Linie meine CDs aufspielen, gelegentlich einen Film gucken und vielleicht auch mal eine Musik-CD oder Daten-DVD brennen.

    Meistens bekommt man DVD-Laufwerke heute immer noch mit USB 2.0. Dazu höre und lese ich dann auch immer wieder als Begründung, das Laufwerk wäre sowieso so langsam, dass es die Geschwindigkeit eines USB 3.0 überhaupt nicht nutzen könne.

    Stimmt das? Ich neige immer zu der aktuelleren Technik, aber wenn das Quatsch ist, könnte ich das Geld sparen und würde es die Auswahl nicht so einschränken.

    Auf jeden Fall möchte ich kein y-Kabel!

    Der erste Reflex ging dann zum Apple Laufwerk. Das hat USB 2.0 und kostet doppelt so viel wie ein - laut Händler - gleichwertiges Samsung Laufwerk. Kann ich darauf vertrauen und Samsung nehmen oder was sollte ich noch beachten?

    Vielen Dank

  2. Thomas Kemmer

    30 Oct 2015 Apple Certified System Administrator

    Samsung tut es nach meiner Erfahrung auch. Und mit dieser Aussage des Händlers ist man ja auf der sicheren Seite.

  3. Ist es denn richtig, dass USB 3.0 keinen Gewinn bringt?

  4. Thomas Kemmer

    30 Oct 2015 Apple Certified System Administrator

    Kann ich bestätigen. Aber das zeigt sich ja auch schon in einem einfachen Rechenbeispiel: Video-DVD (MPEG-2-komprimiert) liefert einen Datenstrom von ca. 6 Mbit/s.
    USB 2.0 überträgt bis zu 480 Mbit/s. D.h. dass ein DVD-Brenner mit USB 2.0 theoretisch mit 80-facher Geschwindigkeit brennen könnte.
    USB 3.0 überträgt theoretisch 4.000 MBit/s - ein USB 3.0-Brenner könnte eine DVD also mit mehr als 600-facher Geschwindigkeit beschreiben - rein datentechnisch.
    Bei Blu-Ray-Brennern macht ein USB 3.0-Anschluss durchaus Sinn, denn bei Blu-Ray beträgt die Datenübertragungsrate im normalen Abspiel-Modus auch 36 MBit/s. Wenn ein Blu-Ray-Brenner mit 16-facher Geschwindigkeit brennen soll, ist ein kontinuierlicher Datenstrom von 576 Mbit/s notwendig.
    In der Praxis hat sich die Frage aber schon erledigt. Mir ist kein reiner DVD-Brenner bekannt, der mit USB 3.0 ausgerüstet ist.

  5. vor 4 Jahren

    Irgendwie erinnert mich das an eine alte Diskussion, was schneller ist: BASIC oder Assembler.
    Mit Assembler kann man den User viel schneller auffordern: "Drücken Sie eine Taste!"

  6. weesdagaia

    10 Apr 2017 10.11 (El Capitan) Mac mini

    ... Voila ! ... hoffe deine Frage ist schon beantwortet ...

 

oder registriere Dich, um zu antworten!